4. Bringen Sie sich in Form

Praktisch alle Wege zur Agilität führen über die Modernisierung des Rechenzentrums – deshalb nutzen so viele Unternehmen Software-definierte Infrastrukturen und andere grundlegende Elemente, um Initiativen für die digitale Transformation voranzutreiben.

Die wachsende Vielfalt an Diensten der nächsten Generation, die auf lokalen Unternehmenssystemen aufgesetzt sind, hat die leistungsschwache Computing-Infrastruktur und alternde Speichersysteme ins Rampenlicht gerückt. Einer CEB Studie zufolge sagten 63% der Unternehmensleiter, ihre Unternehmen seien zu langsam, um technologiegestützte Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen. HPE stellte fest, dass 60% der Unternehmen auf hybride IT-Lösungen als aktuelle oder zukünftige Computing-Lösungen setzen.

Hybrid-IT: Neuzusammenstellung des Budgets

Pläne für höhere Ausgaben in verschiedenen Kategorien spiegeln eine wachsende Vielfalt im Hybrid-IT-Mix wider.

Virtualisierung
45%
IaaS
39%
SaaS
38%
Rechenzentrum Konsolidierung / Optimierung / Modernisierung
37%
Hybrid-Cloud
37%
PaaS
36%
Private Cloud
36%
Modernisierung der Legacy-Systeme/Ersatz
32%
Public Cloud
32%
On-premises Software
30%
Quelle: 2018 IDG Research Survey

Durch die Modernisierung des Rechenzentrums auf Basis einer hybriden IT können Unternehmen die traditionellen Hürden für eine schnelle IT-Bereitstellung überwinden und gleichzeitig Skalierbarkeit und Flexibilität für eine Vielzahl von Workloads sicherstellen. Vor allem aber ermöglicht der Wandel der IT, als Service-Broker für das Unternehmen zu agieren. So lassen sich Anwendungen und Services nahtlos und bedarfsgerecht an wechselnde Anforderungen, neue Prozesse und Geschäftschancen anpassen.

Vier Bausteine sind für ein erfolgreiches hybrides IT-Modell von entscheidender Bedeutung

1. Container und hyperkonvergente Strukturen

Die Ausbreitung virtueller Maschinen (VM) ist in Container-Technologie gemündet, die Software-definierte Technologien nutzt, um Prozesse von der Hardware zu abstrahieren, aber auch vom zugrunde liegenden Betriebssystem zu entkoppeln. Da sie kleiner, schneller zu implementieren und leicht skalierbar sind, lassen sich Container leicht von einer Umgebung in eine andere verschieben. Somit eignen sie sich gut für hybride IT-Umgebungen, wo ihr Einsatz an wechselnde Geschäftserfordernisse angepasst werden kann.

Eine hyperkonvergente Infrastruktur ist eine weitere Möglichkeit, die Komplexität zu reduzieren. Dafür werden zuvor getrennte Funktionen des IT-Stacks (Rechenleistung, Netzwerk, Speicher und Virtualisierung) auf einer einzigen Software-definierten Plattform konsolidiert, wodurch lokale Infrastrukturen ebenso agil werden wie die Cloud.



2. Software-definierte Infrastruktur

Ein Software-definierter Ansatz ersetzt die manuelle Bereitstellung, Überwachung und Verwaltung von IT-Netzwerken, Rechenressourcen und Speicher – im Wesentlichen automatisiert er komplexe Aufgaben durch eine Reihe programmierbarer Vorgaben der Fachbereiche. Als Teil eines breiteren Hybrid-IT-Modells unterstützt die Software-definierte Infrastruktur die IT in ihrer Funktion als interner Service-Broker, der Cloud- oder On-premises-Ressourcen für jede Art von Workload schnell bereitstellen oder "zusammenstellen" kann. Verwaltung und Kontrolle bleiben dabei über eine zentrale Konsole aufrechterhalten.

John DiCamillo, Arups CTO für Amerika, setzt eine IT-Service-Broker-Funktion für Cloud-Ressourcen im Rahmen der Umgestaltung des unternehmenseigenen Rechenzentrums ein. In der Vergangenheit umgingen Nutzer, die nicht in einem überschaubaren Zeitraum Zugriff zu einem bestimmten Service erhielten, die IT und kauften Cloud-Funktionen selber ein.

Um diese Bemühungen zu kanalisieren, schuf DiCamillos Team eine Funktion für die Mitarbeiter, mit der sie über ihre eigene ID auf Cloud Services zugreifen konnten, inklusive Vernetzung, Account Management und Zahlung. Dieses Cloud-Programm „bedeutet, dass wir das Rad nicht jedes Mal neu erfinden müssen” sagt DiCamillo. „Wir arbeiten mit den Fachbereichsanwendern zusammen und tauschen Informationen zwischen den verschiedenen Abteilungen aus. Das ist ein Sprungbrett, aber sobald die Tore dafür geöffnet sind, muss man über den nächsten Schritt nachdenken – Kataloge.”

3. Zusammensetzbare Infrastruktur

Das Konzept einer Composable Infrastructure beruht auf der Verbindung von hyperkonvergenten und Software-definierten Strukturen. Mit einem Modell, das auf der Komponierbarkeit verschiedener Elemente basiert, kann die IT schnell eine komplexe Architektur von Systemen auf der Grundlage zuvor definierter Vorlagen, der Verwendung gemeinsamer Verwaltungsplattformen und offener Standards wie der REST-API erstellen.

Der Hauptvorteil einer zusammensetzbaren Architektur ist die Fähigkeit, Systeme innerhalb von Minuten neu zu konfigurieren, um sich ändernde Anforderungen abzudecken. Mit herkömmlicher IT sind dagegen monatelange Systemeinführungen nötig.



4. Automatisierung und Orchestrierung

Die Automatisierung von IT-Prozessen und -Workflows ist eine wesentliche Komponente jedes hybriden IT-Modells. Automatisierung ermöglicht ein agiles und schnelles Reagieren und reduziert maßgeblich die tägliche Verwaltungslast für IT-Organisationen. Dadurch kann sich die IT auf höherwertige, geschäftsorientierte Aktivitäten wie die Verbesserung der Online-Bestellabläufe konzentrieren oder die Zeit für eine Produkteinführung verkürzen.

API und offene, modulare Tools stellen sicher, dass Workloads nahtlos zwischen lokalen Rechenzentren und der Public Cloud koordiniert werden. Eine weitere wichtige Orchestrierungskomponente: Zentralisierte Verwaltungslösungen, die Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen beinhalten, resultieren in kontinuierlichen Workload-Abläufen über verschiedene Umgebungen hinweg; die übergreifende Einhaltung von Geschäfts- und Compliance-Anforderungen ist gewährleistet.

Bei Aetna sind laut Renee Zaugg, Vice President of IT Infrastructure and Development, eine API-Architektur und -Automatisierung jetzt essenzielle Bestandteile einer jeden Computing-Einheit, sogar von Legacy-Systemen auf COBOL- und Java-Basis. „Entwickler haben bei uns die Vorgabe, den automatisierten Stack verwenden zu müssen, sobald sie den Code öffnen”, erklärt Zaugg. „Wir erhalten dadurch einen Code höherer Qualität - und auch Code-Korrekturen und das Testen werden so kostengünstiger.”

„Entwickler haben bei uns die Vorgabe, den automatisierten Stack verwenden zu müssen, sobald sie den Code öffnen. Wir erhalten dadurch einen Code höherer Qualität - und auch Code-Korrekturen und das Testen werden so kostengünstiger.“

– Renee Zaugg,
Vice President IT Infrastructure and Development, Aetna
Schritt 4

4. Bringen Sie sich in Form

Eine Software-definierte Infrastruktur (SDI) reduziert Komplexität und beschleunigt die Verbesserung von Services durch offene, programmierbare Steuerelemente. Diese Elemente können Sie auf drei Ebenen einsetzen:
  1. Über die Kontrollschicht für IT-Administratoren, die durch die „Composable Infrastructure“ ermöglicht wird
  2. Über die Kontrollschicht auf Fachbereichsebene über die Cloud
  3. Und über die Kontrollschicht auf Applikationsebene über die Software-definierte Architektur
Traditionelle IT Moderne IT Rechnen Virtualisieren Speichern Automatisieren Networking Sicherheit Composable (i)Flexibilität derRessourcen 1 Cloud (i)Sofortiger Zugangzu Ressourcen 2 Software-definiert (i)Automatisierungvon Ressourcen 3 Implementieren programmierbarer Steuerelemente für Ihre Infrastruktur. Beschleunigen von Konvergenzbemühung-en in den Bereichen Cloud und IT. Einheitliche Sicht auf physische und virtuelle Ressourcen. Offene Steuermöglichkeiten zur Verbesserung Ihrer Technologie, Prozesse und Mitarbeiter. Traditionelle IT Rechnen Automatisieren Virtualisieren Networking Speichern Sicherheit Composable (i)Flexibilität der Ressourcen 1 Cloud (i)Sofortiger Zugang zu Ressourcen 2 Software-definiert (i)Automatisierung von Ressourcen 3 Implementieren programmierbarer Steuerelemente für Ihre Infrastruktur. Beschleunigen von Konvergenzbemühung-en in den Bereichen Cloud und IT. Einheitliche Sicht auf physische und virtuelle Ressourcen. Offene Steuermöglichkeiten zur Verbesserung Ihrer Technologie, Prozesse und Mitarbeiter. Moderne IT

Kapitel Highlights ansehen

Hybrid IT im Fokus

Das Playbook für den strategischen CIO

Erstellen Sie einen Spielplan, um die digitale Transformation mithilfe des richtigen Hybrid-IT-Mix zu beschleunigen.